20. 10. 30

+ Berlin: Aktueller Stand der Wölfe mitgeteilt
+ Weitere Meldungen des Tages

Berlin - mikeXmedia -
In Deutschland ist der aktuelle Stand der Wolfsrudel erfasst worden. Demnach gibt es 128 Rudel und davon 35 Paare und 10 sesshafte Einzel-Wölfe. Das sind deutlich mehr als noch vor einem Jahr, wie aus dem aktuellen Wolfs-Monitoring für 2020 vom Bundesamt für Naturschutz hervogeht. Die Wölfe leben vor allem im Osten der Republik. Einige gibt es aber auch in Bayern, Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein.

20. 10. 30

+ Istanbul: Schweres Erdbeben fordert Verletzte
+ Hamm: Appell an Patienten und Bürger
+ Kiel: Urlauber müssen Schleswig-Holstein verlassen
+ Weitere Meldungen des Tages

Istanbul - mikeXmedia -
Ein schweres Erdbeben in der Ägäis hat in der Türkei und Griechenland zu schweren Schäden und mehreren Verletzten geführt. In der Westtürkei stürzten Gebäude ein, Menschen wurden verschüttet. Auch auf der griechischen Insel Samos kam es zu Schäden. Bislang konnten mehrere Personen aus den Trümmern gerettet werden. Helfer und Rettungsteams sind weiter im Einsatz.

Read More: UKW- und Webradionachrichten. 30.10.2020 - 16 Uhr
20. 10. 30

+ Philadelphia: Ausschreitungen gehen weiter
+ Berlin: Debatte um Corona-Maßnahmen gehen weiter
+ Wiesbaden: Viele sind durch Mieten und Wohnkosten überlastet
+ Weitere Meldungen des Tages

Philadelphia - mikeXmedia -
Der Tod eines Afroamerikaners sorgt in den USA weiterhin für Unruhen. Der Mann war bei einem Polizeieinsatz erschossen worden. Seit über zwei Tagen kommt es im US-Bundesstaat Pennsylvania zu Ausschreitungen. Hunderte Menschen hatten zunächst friedlich demonstriert und sich gegen Polizeigewalt und Rassismus gewandt. Später kam es jedoch zu Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und den Demonstranten. Flaschen und Steine flogen, Reizgas wurde eingesetzt. Es gab auch Berichte über Plünderungen.

Read More: UKW- und Webradionachrichten. 30.10.2020 - 6 Uhr
20. 10. 29

+ Paris: Verschärfte Anti-Corona-Maßnahmen
+ Weitere Meldungen des Tages

Paris - mikeXmedia -
Ab jetzt gelten in Frankreich noch schärfere Anti-Corona-Maßnahmen. Von der Regierung wurden angesichts weiter steigender Infektionszahlen Ausgangsbeschränkungen erlassen. Das Land versucht sich mit den neuen Maßnahmen gegen die zweite Welle der Pandemie zu stemmen. Auch andere Länder haben ihre Einschränkungen verschärft, darunter auch Deutschland. Der Bund hat unterdessen weitere Hilfen für die vom erneuten Lockdown betroffenen Unternehmen, die ohnehin schon angeschlagen waren, beschlossen. So erhalten Betriebe große Teile ihres Umsatzausfalls vom Bund ersetzt.

20. 10. 29

+ Frankfurt/Main: Leitzins weiter bei null Prozent
+ Weitere Meldungen des Tages

Frankfurt/Main - mikeXmedia -
Der Leitzins im Euroraum bleibt unangetastet. Das hat die Europäische Zentralbank in Frankfurt am Main mitgeteilt. Damit bleibt der Zins auf seinem Rekordtief von null Prozent.

20. 10. 29

+ Nizza: Ermittlungen nach Messerattacke
+ Nürnberg: Zahl der Arbeitslosen gesunken
+ Weitere Meldungen des Tages

Nizza - mikeXmedia -
In Frankreich ermittelt die Pariser Anti-Terror-Staatsanwaltschaft im Zusammenhang mit der tödlichen Messerattacke von Nizza. Unter anderem geht es um den Vorwurf des Mordes in Verbindung mit einem terroristischen Vorhaben.

# # #

Nürnberg - mikeXmedia -
Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist etwas gesunken. Wie die Bundesagentur für Arbeit mitgeteilt hat, waren im September rund 2,7 Millionen Menschen arbeitslos. Das entspricht einem Rückgang von etwa 87.000 Personen. Im Vergleich zum Oktober 2019 waren jedoch über eine halbe Million Menschen mehr erwerbslos. Die Arbeitslosenquote ist im Vergleich zum September um 0,2 auf glatte 6 Prozent gesunken, so die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg weiter.