19. 08. 20

+ New York: Klimaschutz ist wichtiges Thema
+ Düsseldorf: Deutsche wollen schnell einkaufen
+ Weitere Meldungen des Tages

New York - mikeXmedia -
Die Umweltaktivistin Greta Thunberg ist weiter unterwegs nach Amerika. Sie legte bereits Tausende Kilometer mit der Segeljacht auf ihrem Weg in die Vereinigten Staaten zurück. An der Tour von Greta, ihrem Vater, der Crew und weiteren Begleitern wurde bereits Kritik laut. Der Rücktransport aller Beteiligten der Überfahrt per Flugzeug ist klimaschädlicher, als wenn man auf die Atlantiküberfahrt verzichtet hätte. Das Thema Klimaschutz ist einer aktuellen Umfrage zufolge für eine breite Mehrheit der Wahlberechtigten in Deutschland neben der Zuwanderung von Flüchtlingen, das zur Zeit drängendste Problem. Mehr als 5000 Befragte stuften den Umwelt- und Klimaschutz als Problem Nummer eins ein. Rund 30 Prozent fanden das Thema Zuwanderung wichtiger. Die wenigsten Bürger sorgen sich um Armut oder soziale Grenzfälle.

Read More: UKW- und Webradionachrichten. 20.08.2019 - 6 Uhr
19. 08. 19

+ Madird: Spanien bietet sicheren Hafen
+ Luxemburg: Inflation auf tiefstem Stand seit zwei Jahren
+ Weitere Meldungen des Tages

Madrid - mikeXmedia -
Spanien hat dem Rettungsschiff „Open Arms“ einen sicheren Hafen angeboten. Im Ringen um eine Lösung für die noch an Bord befindlichen 107 Migranten, soll das Schiff jetzt Mallorca anlaufen. Auch aus Andalusien hatte es ein entsprechendes Angebot gegeben, dass jedoch zurückgewiesen wurde. Zur Begründung hieß es, dass man keine weitere fünf Tag auf See unterwegs sein könne. Die balearischen Inseln liegen näher an der aktuellen Position der „Open Arms“ und seien die nächsten Anlaufstellen des Schiffes.

Read More: UKW- und Webradionachrichten. 19.08.2019 - 24 Uhr
19. 08. 19

+ Detmold: Urteil am 5. September
+ Berlin: Besserer Schutz vor Drohnen
+ Weitere Meldungen des Tages

Detmold - mikeXmedia -
Am 5. September will das Landgericht Detmold sein Urteil im Fall des hundertfachen Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde verkünden. Die letzten Plädoyers sollen am 30. August gehört werden. Weitere Nebenklagevertreter erhalten am selben Tag auch die Möglichkeit für ihr Schlusswort. An diesem Tag findet der Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Read More: UKW- und Webradionachrichten. 19.08.2019 - 20 Uhr
19. 08. 19

+ Berlin: Mehr erwerbstätige Rentner
+ Damaskus: Kinder von IS-Anhängern übergeben
+ Amman: Kramp-Karrenbauer in Jordanien
+ Weitere Meldungen des Tages

Berlin - mikeXmedia -
Im vergangenen Jahr hat es mit rund 1,4 Millionen wieder mehr erwerbstätige Rentner in Deutschland gegeben. Das hat das Bundesarbeitsministerium mitgeteilt. Zur Erklärung hieß es, dass die steigende Erwerbsbeteiligung Ausdruck der veränderten Lebensentwürfe und einer aktiveren Teilnahme an der Gesellschaft seien. Neben den finanziellen Gründen gebe es auch die Freude an der Arbeit und dem Kontakt zu anderen Menschen. Vor rund 10 Jahren waren etwa drei Prozent der Rentner erwerbstätig, inzwischen sind es acht Prozent.

Read More: UKW- und Webradionachrichten. 19.08.2019 - 16 Uhr
19. 08. 19

+ Frankfurt/Main: Millionenschäden nach Unwetter
+ Las Palmas: Waldbrand wütet weiter
+ Bonn: Mehr Abzock-Anrufe als 2018
+ Weitere Meldungen des Tages

Frankfurt/Main - mikeXmedia -
Die Unwetter, die am Abend und in der Nacht über den Frankfurter Raum gezogen sind, haben Schäden in Millionenhöhe verursacht. Es kam zu abgedeckten Dächer, umgestürzten Bäumen, und erheblichen Sachbeschädigungen. In einem Stellwerk schlug der blitz ein. Durch die Aufräumarbeiten müssen Verkehrsteilnehmer heute noch den ganzen Tag mit Einschränkungen rechnen. Es kommt zu Sperrungen und Behinderungen auf den Straßen und Gleisen. Die Aufräumarbeiten werden bis in den Abend hinein andauern. Im Zugverkehr gibt es Umleitungen. Durch das Unwetter wurden auch zahlreiche Menschen verletzt, einige von ihnen zum Teil schwer.

Read More: UKW- und Webradionachrichten. 19.08.2019 - 12 Uhr
19. 08. 19

+ Neu Delhi: Zahlreiche Tote durch Monsun
+ Berlin: Stress und Störungen im Job
+ Berlin: Mehr Aufklärung für Jugendliche gefordert
+ Weitere Meldungen des Tages

Neu Delhi - mikeXmedia -
Durch schwere Regenfälle sind in Indien bislang mehr als 1000 Menschen ums Leben gekommen. Besonders schwer vom Monsun betroffen sind neun Bundesstaaten im Nordosten und Westen des Subkontinents. Die meisten Menschen ertranken und kamen bei Hauseinstürzen und Erdrutschen ums Leben, so das Heimatministerium. Für einige Landesteile bestehen immer noch Unwetter- und Hochwasserwarnungen. In Indien beginnt im Juni die Monsun-Zeit.

Read More: UKW- und Webradionachrichten. 19.08.2019 - 9 Uhr